Nicht alltägliche Terminalbefehle

Wenn man auf einem unixoiden System wie Linux oder macOS unterwegs ist, wird man entweder, es nicht vermeiden können, oder froh sein, das Terminal zu verwenden. Im Terminal, so rudimentär es auch aussieht, werden uns etliche Helferlein zur Seite gestellt, wir müssen nur bereit sein sie auch zu verwenden. Dass die Cursor nach oben Taste die letzten Befehle wieder hervorholt dürfte bekannt sein. Ich möchte einige nicht ganz so bekannten Tastaturbefehle aufzählen, die die tägliche Arbeit auf der Konsole doch erheblich erleichtern. Und hat man sich „gezwungen“ die paar Befehle für eine gewisse Zeit zu verwenden, gehen sie auch bald in Fleisch und Blut über.

Cursorsteuerung

  • Ctrl-a Bewegt den Cursor zum Beginn der Zeile
  • Ctrl-e Bewegt den Cursor zum Ende der Zeile

Textbearbeitung

  • Ctrl-w Löscht das ganze Wort links vom Cursor
  • Ctrl-k Löscht von der Cursorposition bis zum Ende der Zeile
  • Ctrl-u Löscht von der Cursorposition bis zum Beginn der Zeile

Puffer/History

  • Ctrl-l Löscht die bisherigen Ausgaben. Kann anstatt von clear verwendet werden
  • Ctrl-r Durchsucht die History. Um den gefundenen Befehl auszuführen einfach Enter drücken

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.